Junioren-/U23-Europameisterschaften in Solkan (SLO)

Update Freitag 27. August - SPRINT Qualifikation

Junioren- & U23-Europameisterschaft Solkan

Live-Resultate (Klassik & SprintLive-Stream (nur Sprint Fr/Sa)   Programm Wildwasserabfahrt    Webseite Solkan


Tag 6: Sprint-Quali (Bericht: Annalena Kuttenberger)

7 Finalqualifikationen für die Schweiz!

Am Ende des langen Qualifikationstag dürfen wir uns über sieben Finalqualifikationen freuen. Zu den drei Junior*innen vom Vormittag (Mona Clavadetscher, Nora Zeder, Luis Clavadetscher) kamen am Nachmittag noch Hannah Müller, Jonah Müller, Robin Häfeli und Linus Bolzern dazu.

Dabei machten es die U23 Athlet*innen extra spannend, da sie im ersten Lauf den Tritt noch nicht so fanden und dann im zweiten Lauf aufdrehen mussten. Das gelang ihnen aber sehr gut und so haben wir auch morgen ein volles Programm!

Luis Clavadetscher qualifiziert sich als Dritter des ersten Laufs direkt für den Final bei den Junioren.

Nach dem 7. Rang im ersten Lauf sah es nach einer lockeren Finalqualifikation für Aaron Schmitter aus. Leider unterlief ihm im zweiten Lauf ein großer Fahrfehlern und er verpasst die Qualifikation deutlich. Auch Janis Amstad gelang kein guter Lauf und er schied aus. Patrick Gutknecht konnte sich steigern und seine Linie verbessern, allerdings reichte die Kraft nicht mehr für einen Exploit.

Nora Zeder und Mona Clavadetscher müssen über den zweiten Lauf gehen, qualifizieren sich aber beide souverän für den Final der Juniorinnen. Glenys Ettlin kann sich im Vergleich zum ersten Lauf deutlich steigern und wird am Ende starke 18.

Tag 5: Classic Team

So geht Team fahren!

Unsere Juniorinnen verbessern die Einzelzeit von Glenys um sagenhafte 47 Sekunden, können ihren Plan 1:1 umsetzen und landen am Ende auf dem starken 5. Platz. Zwei Plätze besser als die Papierform es vorausgesagt hatte.

Auch den Junioren gelingt ein gutes Rennen. Sie verbessern die Einzelzeiten von Luis und Nicolas und landen auf dem 6. Platz.
Unsere letzte Mannschaft zeigt einen guten Auftritt. Linus, Robin und Aaron fahren bei der U23 auf den 8. Rang und verbessern Aarons Einzelzeit um 30 Sekunden!

Morgen stehen die Qualifikationsläufe im Sprint auf dem Programm.

Tag 4: Classic Einzelrennen

Gold für Linus Bolzern!

Am ersten Tag der Wildwasserrennsport Junioren- und U23-Europameisterschaft sorgt Linus Bolzern mit dem Gewinn des U23-Europameistertitels für das absolute Highlight aus Schweizer Sicht.

Herzliche Gratulation!

Bei den Junioren kommt es zu einer grossen Überraschung. Der Jüngste im Team, der Solothurner Patrick Gutknecht sorgt mit dem 13. Rang für das beste Schweizer Resultat. Dahinter folgen Luis (25.), Aaron (26.) und Janis (27.). So kurz nach dem Rennen fällt es schwer zu sagen, was heute für noch bessere Resultate gefehlt hat. Zum Glück bleiben ja noch einige weiter Möglichkeiten. Schon morgen im Team kommt die nächste Chance!Unsere Juniorinnen zeigen an ihrem allerersten Grossanlass eine solide Leistung. Mona wird trotz Ehrenrunde starke 14., Nora fährt auf den 18. Rang und Glenys wird 25.

Natürlich wollen wir euch auch die restlichen U23 Resultate nicht vorenthalten. Die sehr physische Strecke hat unseren Athletinnen und Athleten heute alles abverlangt.
Hannah: 7. Rang
Jonah: 6. Rang

Robin: 18. Rang
Nicolas: 25. Rang

Wir feiern jetzt noch etwas unseren U23-Europameister und dann startet die Vorbereitung auf die Teamrennen.

Aus diesem Rennen können die drei jungen Damen sicher wertvolle Erfahrungen für das morgige Teamrennen mitnehmen!

Tag 3 (Bericht: Annalena Kuttenberger)
Die Europameisterschaft ist offiziell eröffnet! Am letzten Trainingstag gab es noch je eine Einheit auf dem Wasser für das Junioren- und das U23-Team, bevor wir am Abend die kurze aber würdige Eröffnungsfeier genossen haben.

Jetzt sind wir bereit, morgen auf der Klassik-Strecke alles zu geben.

Die Rennen können von zu Hause aus mitverfolgt werden:

Tag 2 (Bericht: Annalena Kuttenberger)

Der heutige Tag startete etwas ungemütlich mit einem heftigen Gewitter. Die Bilder vom Vormittagstraining ersparen wir euch deswegen. Am Nachmittag zeigte sich dann wieder die Sonne und es wurde fleissig an der Linie auf der Sprintstrecke gefeilt. Am abendlichen Team Leader Meeting konnten dann endlich die letzten Fragen zur genauen Position der Ziellinien geklärt werden.

Ausserdem auf dem Programm:

- Eine gemeinsame Streckenbesprechung mit GoPro Video - etwas erschwert durch einen Wassertropfen, der einfach nicht von der Linse verschwinden wollte.

- Die Akkreditierung, in Covid-Zeiten gar kein so einfaches Unterfangen, müssen doch pro Person mindestens drei verschiedene Formulare ausgefüllt und abgegeben werden. Morgen gibt es noch einen letzten Trainingstag und dann ist auch schon die Eröffnungsfeier geplant!

Tag 1 (Bericht: Annalena Kuttenberger)
Nach einer etwas zähen Reise ist unser Team am Samstag heil in Solkan angekommen. Heute Sonntag standen die ersten Trainings auf den Wettkampfstrecken auf dem Programm. Die Klassik-Strecke ist landschaftlich schön, aber sehr flach und der Sprint (Bilder folgen) hat die ein oder andere Tücke aufzuweisen. Vor dem Nachmittagstraining liessen wir uns an der Siegerehrung der Slalom U23 EM noch vom Schweizer Extreme Slalom Silbermedaillengewinner Dimitri Marx
inspirieren - noch einmal herzliche Gratulation!

Wir hoffen natürlich, die Edelmetallsammlung des Schweizerischer Kanu-Verband SWISS CANOE ebenfalls erweitern zu können.

Zu Ende ging der Tag mit einem gemeinsamen Stretching und etwas polysportivem Training inklusive schweizerisch-tschechischem Beachvolley-Turnier.

Solkan wird diesen August zur Wildwasser-Hauptstadt für Junioren- und U23-Wildwasserpaddlerinnen und -paddler.. Zunächst wird der bekannte Austragungsort die Junioren- und U23-Kanu-Slalom-Europameisterschaften ausrichten, und nur eine Woche später finden an gleicher Stelle die ECA Junioren- und U23-Wildwasserkanu-Europameisterschaften statt. Diese Entscheidung kam, nachdem die geplanten ICF Junioren- und U23 Wildwasser-Weltmeisterschaften abgesagt werden mussten.Die lokalen Organisatoren waren bereit, stattdessen die Europameisterschaften für den Nachwuchs zu veranstalten. Der Vorstand der ECA bestätigte den Vorschlag, die Europameisterschaften eine Woche nach den ECA Junioren- und U23 Europameisterschaften im Kanu-Slalom am gleichen Ort zu veranstalten. Die Junioren- und U23-Kanu-Slalom-Europameisterschaften werden zwischen dem 19. und 22. August auf der Soča stattfinden, während die ECA Junioren- und U23-Wildwasser-Kanu-Europameisterschaften 2021 zwischen dem 25. und 28. August organisiert werden.

Das Schweizer Abfahrtsteam unter der Leitung der Nationaltrainerin Annalena Kuttenberger ist am Samstag in Solkan eingetroffen und löst das Schweizer Slalomteam im Hotel ab. Die beiden Junioren Patrick Gutknecht und Nicolas Fehlmann sind bereits vor Ort, da sie auch an der Slalom-WM teilgenommen haben.

Luis Clavadetscher

Jonah Müller

Linus Bolzern

Robin Häfeli

Mona Clavadetscher

Hannah Müller