1x Gold, 2x Silber und 3x Bronze in Dallenwil!

Bei der Heim-Europameisterschaft in Dallenwil glänzten die Schweizer Athlet:innen mit beeindruckenden Leistungen

Medaillen gab es in mehreren Bootsklassen sowie über die klassische und die Sprintdistanz. Abgerundet wurde das Schweizer Top-Resultat durch den Europameistertitel im Team bei den U23-Herren!

Vom 02. bis 07. Juli 2024 fand in Dallenwil an der Engelbergeraa die Junioren- und U23-Europameisterschaft im Wildwasserrennsport statt. Ein echtes Highlight, das von einem großartigen Organisationsteam rund um den Kanu Club Nidwalden auf die Beine gestellt wurde. Bereits im Jahr 2009 fand auf dieser Strecke eine Juniorenweltmeisterschaft statt, die vielen Fans in bester Erinnerung geblieben ist. Auch in diesem Jahr hat das Team wieder hervorragende Arbeit geleistet und 230 Athleten aus 20 Nationen einen unvergesslichen mit vielen Emotionen Anlass ermöglicht. Der hohe Wasserstand der Engelberger Aa hat die jungen Nachwuchsathlet:innen gebührend gefordert und für spannende Wettkämpfe und einer hervorragenden Stimmung gesorgt.

Das Schweizer Team gab dem Heimpublikum mehrfach Grund zum Jubeln. Auf der klassischen Distanz gab es gleich zwei Medaillen für die Schweiz. Im C2 der Damen U23 sicherten sich Nora Zeder und Glenys Ettlin (beide KCNW) die Bronzemedaille. Bei den Herren gewannen Cornel Bretscher und Jonah Müller (beide KCNW) ebenfalls im C2 die Silbermedaille. Bei den Junioren zeigte Aaron Schmitter eine starke Leistung und beendete das Rennen auf dem undankbaren 4. Rang. Weitere Top-Ten-Platzierungen erreichten Cornel Bretscher (6.) bei den Herren U23, Mona Clavadetscher (9.) bei den Damen U23, Jonah Müller (8.) bei den Herren U23 C1 und Mia Schläppi (10.) bei den Juniorinnen

Auch in den Sprintwettkämpfen glänzten die Schweizer Teilnehmer:innen. Der Nidwaldner Aaron Schmitter, vor kurzem noch an der Junioren-Europameisterschaft in der Regatta im Einsatz, zeigte bereits mit einem hervorragenden Vorlauf sein Potenzial. Im Final zeigte er dann sein ganzes Können und gewann die Silbermedaille im Kajak Junioren. Auch die Vorlaufresultate von Jonah Müller im Canadier Einer liessen die Schweizer Fans hoffen. Jonah zeigte im Final seine Routine und gewann die Bronzemedaille. Zudem sicherte sich Jonah zusammen mit seinem Clubkollegen Cornel Bretscher erneut eine Medaille im Canadier Zweier, diesmal Bronze. Bei den U23 Herren belegten Cornel Bretscher und Luis Clavadetscher die Ränge 5 und 6 und zeigten deutlich ihr Potential. Auch Mia Schläppi konnte ihre guten Resultate aus dem Klassikrennen bestätigen und beendete den Sprintfinal bei den Juniorinnen auf Rang 8. Das Duo José Voegtlin (KCNW) und Samuel Peter (SKF) beendete den Wettkampf bei den Junioren C2 auf dem 10. Rang, Selina Amrein und Mia Schläppi wurden im Final 5. bei den Juniorinnen C2 und das Medaillenduo aus dem Klassikrennen Nora Zeder und Glenys Ettlin beendeten den Final auf dem undankbaren 4. Rang.

Nach den starken Resultaten in den Einzelrennen war klar, dass die Schweizer U23-Jungs ein Wörtchen um die Medaillen mitreden wollten. Die Schweizer Fans wurden belohnt -  Luis Clavadetscher, Cornel Bretscher und Aaron Schmitter zeigten ein beeindruckendes Rennen mit einer taktischen Linienwahl und gewannen mit einer überragenden Leistung den Europameistertitel im Team. Was für ein Erfolg für das Schweizer Team zum Abschluss der Nachwuchs Europameisterschaften!

Die Junioren und U23 Europameisterschaft 2024 in Dallenwil war ein voller Erfolg. Die hervorragende Organisation durch das OK-Team rund um den Kanu Club Nidwalden und Annalena Kuttenberger sowie die beeindruckenden Leistungen der Athleten machten die Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Herzliche Gratulation an alle Athlet:innen vom Swiss Canoe Team, dem Betreuerstab sowie dem Organisationskomitee zu dieser gelungenen Europameisterschaft!

Bericht und Fotos: Jeremias Schläfli Swiss Canoe

Resultate